Musik

Lehrkräfte

Musisches Gymnasium

Musik in der Oberstufe

Ensembles

Orchesterpatenschaft mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Ulm

Veranstaltungen 2016/2017

Bildergalerie & Video

Archiv

 


Vier Bundespreisträger „Jugend musiziert“ am NKG

Beim Landesentscheid „Jugend musiziert“ am 08. und 09. April 2017 in Bad Kissingen konnte der Schüler Lenny Rehm, 9d, in der Kategorie Drum Set (Pop) mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten glänzen und erspielte sich damit eine Weiterleitung zum 54. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 31. Mai bis 8. Juni 2017 in Paderborn. Ebenfalls eine Teilnahme am Bundeswettbewerb konnte sich das Blechbläsertrio bestehend aus Larissa Frank, 8a – Horn, Tabea Korisanksy, 10a – Horn und Florian Frank, Q 12 – Tuba mit 24 Punkten erspielen. In den Pfingstferien wurde es für unsere vier Schüler dann ernst. Sie mussten sich mit 2.700 anderen Kindern und Jugendlichen, die sich von insgesamt 20.000 Teilnehmern in den ersten Runden, für das Bundesfinale qualifizieren konnten, messen.

Blechbläsertrio Lenny Set

Das Blechbäsertrio mit seinem Lehrer Klaus Natterer (MS Senden) und Lenny Rehm am Drum Set

Gegen seine Mitstreiter konnte sich Lenny Rehm durchsetzen und erspielte sich einen hervorragenden 1. Preis. Das Blechbläsertrio konnte sich unter 23 angetretenen Blechbläserensembles den 2. Preis erspielen.  

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist das international größte Forum des Vergleichs miteinander. Hier suchen die Musikerinnen und Musiker die Bestätigung für das, was sie geleistet haben. Die Bundespreise stellen einen zusätzlichen Anreiz dar, um künstlerische Akzente zu setzen. Diese und weitere Aspekte benannte Prof. Reinhart von Gutzeit, der sich am Ende des 54. Bundeswettbewerbs aus seinem Amt als Vorsitzender von "Jugend musiziert" verabschiedete: „Jugend musiziert ist eine Idee, eine wunderbare Institution mit erstaunlichen Wirkungen und Nebenwirkungen. Der Wettbewerb hat künstlerisch-pädagogische Maßstäbe tiefgreifend verändert, er hat unendlich viele Menschen motiviert und inspiriert. Mit seinen vielfältigen Anreizen hat er starken Einfluss auf unser Musikleben genommen.

Große Hochachtung vor dieser hervorragenden Leistung und herzlichen Glückwunsch!

Karoline Mauer


Nominiert für den Deutschen Jugendorchesterpreis 2017

Orchester klein

Das P-Seminar „Wie dirigiere ich ein Orchester?“ wurde zusammen mit dem Sinfonieorchester des NKG ist als eines von 14 Orchestern nominiert für den Deutschen Jugendorchesterpreis 2017. Schon die Nominierung ist für das Seminar und das Orchester eine besondere Auszeichnung, da sich in diesem Jahr insgesamt rund 100 Orchester beworben hatten.

Ziel des deutschen Jugendorchesterpreises unter der Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig ist es, die Eigenbeteiligung von Schülern an Konzertprojekten zu erhöhen und so eine größere Identifikation mit ihren Ensembles zu schaffen. Deshalb wird unser Konzertabend von Schülerinnen und Schülern des P-Seminars und einigen Orchestervertretern konzipiert, organisiert und darüber hinaus auch dirigiert.

Herzliche Einladung zum Konzert unter dem Motto „Filmmusik“ am 29.01.2017 um 19.00 Uhr in der Aula des NKG. Unsere Schüler freuen sich, wenn Sie sie im Publikum tatkräftig unterstützen, um bei der dreiköpfigen Jury einen besonders guten Eindruck zu hinterlassen. 

http://www.jugendorchesterpreis.de/wettbewerbe/jop/deutscher-jugendorchesterpreis/startseite/

Karoline Mauer