Einstein-Marathon 2017

Einstein-Läufe 2017

Laufende Freude - davongelaufene Freude - Freudig gelaufen

17 09 16 Einstein Marathon NKG 00

198 „Finisher“, diese Zahl kann sich sehen lassen. 197 Schülerinnen und Schüler aus den 5 - 8. Klassen und einer(!) aus der Oberstufe haben in diesem Jahr bei den Jugendläufen im Rahmen des Einstein-Marathons für ein Rekordergebnis des NKG gesorgt. Als Anerkennung gab es vom Veranstalter SSV Ulm 1846 nicht nur einen sehr schönen Glaspokal zum „1. Platz der lauffreudigsten weiterführenden Schulen“, sondern auch noch die Einladung an alle LäuferInnen zum Basketball - Europapokalspiel Ulm gegen St. Petersburg am 1. November - damit hatte nun keiner gerechnet und die Freude darüber ist umso größer! Herzlichen Glückwunsch allen Läuferinnen und Läufern, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben und viel Spaß beim gemeinsamen Ausflug in die Ratiopharm-Arena nach Neu-Ulm.

17 09 16 Einstein Marathon NKG 0117 09 16 Einstein Marathon NKG 02

17 09 16 Einstein Marathon NKG 03

Neben einigen „alten Hasen“, die schon in den Vorjahren mitgelaufen sind, gab es sehr viele, die sich das erste Mal auf die Reise durch die Friedrichsau begeben haben. Freilich geschah dies nicht ganz aus freien Stücken. Im Rahmen der Förderung von Ausdauerleistungen im Sportunterricht hatte die Fachschaft Sport im Herbst 2016 beschlossen, aus der bis dato freiwilligen Teilnahme eine Schulveranstaltung zu machen. Nahezu alle Schülerinnen und Schüler sollten einmal die Möglichkeit bekommen, am größten Laufereignis in der Gegend mit über 6000 Kindern und Jugendlichen teilzunehmen. Für manche wurde die Strecke von 1500 Metern zur Qual und sie quittierten den Zieleinlauf mit einem inbrünstigen „Nie wieder!“, bei anderen stellte sich eine am Gesicht deutlich ablesbare Freude über den besiegten Schweinehund ein. Selbst wenn nur einige wenige Lust auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr haben sollten, dann ist das schon ein Erfolg. Das Erlebnis, Teil einer großen Gruppe mit dem gleichen Ziel, nämlich eine größere Distanz am Stück und diese vielleicht auch noch möglichst flott zu laufen, zu sein, gräbt sich unvergesslich ins Gedächtnis ein. Für die, deren Begeisterung nicht so groß war, gab es als Trostpflaster für die schier unmenschlichen Anforderungen wenigstens eine „Eins“ als Teil der Sportnote für das kommende Zeugnis.

17 09 16 Einstein Marathon NKG 05

Für viele andere bleibt neben der schönen Erinnerung eines spannenden Erlebnisses nun auch noch die Vorfreude auf den aufregenden Besuch bei den Ulmer Basketballern! Nächstes Jahr dann doch wieder?!

T. Holl