Fachschaft Latein


Selbstverständnis des Faches

Ein breites und fundiertes Orientierungswissen, das von der Kenntnis der Ursprünge und Grundzüge europäischen Denkens getragen ist, ist – so der bayerische Lehrplan1 - für das Verständnis, die Einordnung und Bewertung von Informationen unabdingbar. Dieses Wissen um unsere Wurzeln und die zentralen historischen Grundlagen der europäischen Kultur-und Geistesgeschichte erwerben die Schüler vor allem im Unterricht der klassischen Sprachen. Die griechische Kultur wurde von den Römern in weiten Teilen nicht nur übernommen, sondern vielmehr mit ihrer eigenen Denkweise verbunden. Diese Verbindung bestimmte zusammen mit der von der Antike stark beeinflussten jüdisch-christlichen Tradition weit-gehend das westeuropäische Denken bis in die Neuzeit. Als gemeinsame Sprache diente das Lateinische, das für viele europäische Sprachen und Kulturkreise von größter Bedeutung ist.


Ziele und Wirkung

Beim Spracherwerb werden logisches und kombinatorisches Denken gefordert und gefördert. „Gründlichkeit, Ausdauer, Systematik, Blick für Zusammenhänge und Genauigkeit im Detail sind dabei ebenso wichtig wie der kreative Umgang mit Sprache und Stil sowie der Mut zur eigenen Problemlösung.“1

Neben der Schulung sprachlicher und analytischer Kompetenzen stellt vor allem die literarische Bildung ein wichtiges Ziel dar. Die Vorbildfunktion lateinischer Texte für die europäische Literatur und eine intensive Beschäftigung mit antiken Vorstellungen, Denkweisen und Kunstschaffen verhelfen zu einem vertieften Verständnis der Gegenwart und ihrer literarischen und künstlerischen Strömungen.

Die Auseinandersetzung mit literarischen, historischen, weltanschaulichen Konzepten der Antike kann dazu beitragen, ein kritisches und selbstbestimmtes Leben zu führen und einen eigenen Weg zum Glück zu suchen.

Lehrbuchreihe :

prima. Gesamtkurs Latein, Ausgabe B, C.C. Buchner. Oldenburg

Für die 6. Jahrgangsstufe wurde zum Schuljahr 2012/13 das Lehrbuch

Campus C 1 des Verlages C.C. Buchner eingeführt.


campus1


Lehrplan für das Gymnasium in Bayern (März 2009), Fachprofile (Klassische Sprachen)