Wie erleichtert das NKG den Übertritt?

Stärkung der Klassengemeinschaft


Die Tutoren für die fünften Klassen bieten im ersten Halbjahr regelmäßig Tutorennachmittage an, damit sich die Schüler der neu gebildeten Klassen untereinander schneller kennen lernen. Außerdem ergibt sich die Gelegenheit, sich Orientierungshilfen bezüglich der neuen Schule von den Tutoren geben zu lassen. Die älteren Schülerinnen und Schüler bieten an diesen Nachmittagen ein ansprechendes, abwechslungsreiches Programm, so z. B. Spielen, Basteln, Filmen, Kochen oder Backen, das von unseren Fünftklässlern begeistert angenommen wird. Tutorennachmittag 2

Die SMV (Schülermitverantwortung) lädt die Fünftklässler in jedem Schuljahr zur Halloweenfeier und zum Faschingsball ein. Zu diesen Anlässen können die Kinder maskiert durchs Schulhaus toben, was sie gerne nutzen.

Fasching 2

Fasching 3

Von den in der SMV engagierten Schülern und den Verbindungslehrern wird jeweils ein spezielles Programm auf die Beine gestellt, das den Fünftklässlern sehr viel Spaß macht. Für unsere neuen Schüler sind diese Angebote von großer Bedeutung, denn mit ihnen wachsen sie in eine Schulgemeinschaft hinein, der sie ja meist bis zum Abitur angehören.

Die erste gemeinsame mehrtägige Fahrt führt unsere Schülerinnen und Schüler am NKG ins Schullandheim. Im zweiten Halbjahr verbringen die jeweiligen Klassen drei Tage in der Jugendbildungsstätte Babenhausen. Diese Fahrt stellt einen Höhepunkt im Schuljahr unserer Fünftklässler dar.

Schullandheim Babenhausen 1


Weiter mit: Enge Zusammenarbeit mit den Eltern - Beratungsangebote